24. Spieltag - Saison 2012/13: SG Breitenbach/Hintersteinau : SG Kressenbach/Ulmbach II

SG Breitenbach/Hintersteinau : SG Kressenbach/Ulmbach II 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Benedikt Jobst (16.), 1:1 Jannik Herber (40.), 2:1 Alexander Kotsch (43.), 3:1 Christian Hart (77.)

Zuschauer: 80

 

Verdienter Sieg für die Gastgeber


Bei den Gastgebern gab es zwei Umstellungen gegenüber dem Spiel in Wallroth. Der verletzte Christopher Lang wurde auf der rechten Aussenbahn durch Steffen Kraus ersetzt und Marcus Rohrig kam für den verhinderten Christian Fritz in die Startelf.
Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel, in dem Benedikt Jobst, nach Freistoß von Christoph Jöckel aus dem rechten Halbfeld mustergültig per Kopf den Führungstreffer für Breitenbach/Hintersteinau erzielen konnte. Bis kurz vor der Pause gab es keine nennenswerten Chancen auf beiden Seiten. Als Patrick Leipold den ersten Zuschauer gähnen sah, war ihm klar das sich was ändern muss. Er übergab Jannik Herber als letzter Mann den Ball auf Höhe der Mittellinie und dieser hatte dann keine Probleme mehr den heranstürmenden Torhüter Tim Scholz mit einem weiten Heber zu überwinden. Nach dem Ausgleichstor, ging der Plan von Patrick Leipold auf, und die Gastgeber kamen sofort besser ins Spiel und konnten kurz vor der Pause den Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Nach der Pause hatten die Gastgeber das Spiel im Griff und der eingewechselte Christian Hart konnte mit einem sehenswerten Weitschuss den 3:1 Endstand markieren.

22. Spieltag - Saison 2012/13: Spielbericht Teutonia Wallroth:SG Breitenbach/Hintersteinau

Teutonia Wallroth – SG Breitenbach/Hintersteinau 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Marco Christ (54.), 0:2 Marcus Rohrig (74.), 1:2 Lars Riedel (85.)

Schiedsrichter: Ernst Hessenthaler (Rückingen)

Zuschauer: 90

 

Furchtbare 90 Minuten mit Happy End

Keiner der beiden Mannschaften war in diesem Spiel in der Lage vernünftige Kombinationen zu zeigen. Weder war in dieser Partie was von Spielaufbau, noch von Angriffspiel zu erkennen. Hier spielte an diesem Tag schlicht Not gegen Elend. An diesem Kick war zum einen der schlechte Platz, zum anderen aber auch viele Unkonzentriertheiten der Spieler Schuld. 

Das Spiel tröpfelte die ersten 30 Minuten so vor sich hin, dann kamen die Gäste mit 2-3  Vorstößen gefährlich vor das Tor von Wallroth. Aber Breitenbach/Hintersteinau konnte diese zum Teil sehr guten Chancen nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte konnte dann aber Marco Christ, nach Eckstoß von Christoph Jöckel den Torhüter der Gastgeber überwinden. 20 Minuten später folgte dann das 2:0 durch Marcus Rohrig, nach eindrucksvollen Solo von Daniel Fritz.

Nach der vermeintlich sicheren Führung wurde Wallroth aber stärker und machte Druck auf das Gehäuse vom Tim Scholz. Letztlich reichte es aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Lars Riedel.

Zusätzliche Informationen